Unser Service

Diabetes und Parodontitis

Studien belegen seit Jahren einen engen Zusammenhang zwischen der Parodontitis und allgemeinen medizinischen Erkrankungen. Die Interaktion zwischen Parodontitis und Diabetes ist dabei am genauesten untersucht. Der kausale Zusammenhang zwischen beiden Erkrankungen ist signifikant hoch. Beide Erkrankungsarten können sich gegenseitig beeinflussen. Die Parodontitis kommt z.B. bei Diabetikern häufiger vor als bei Nichtdiabetikern. Ebenso ist der Ausprägungsgrad der Entzündung bei Diabetikern größer als bei Nichtdiabetikern. Andererseits kann aber auch eine systematisch angepasste Parodontitistherapie dazu führen, dass der Diabetes mellitus besser und einfacher eingestellt werden kann. Viele namhafte Studien konnten eine signifikante Verbesserung des HBA1C-Wertes unter Parodontitistherapie nachweisen.

Aus diesem Grunde ist vor Therapiebeginn eine gründliche Anamnese unabdingbar, um eine optimale an die Patientensituation angepasste Therapieform zu wählen. Während der Therapie ist eine enge Zusammenarbeit mit Hausärzten, Internisten und Diabetikern anzuraten.